Archiv

08.02.2016, 10:50 Uhr
Winterfrühschoppen der Iltener CDU
Schulpolitik als themas des Tages kam gut an
Der schulpolitische Sprecher der niedersächsischen CDU Landtagsfraktion
Kai Seefried MdL war am Sonntag, 7. Februar 2016 Gastredner auf den traditionelle Winterfrühschoppen des CDU Ortsverbandes Ilten. Sein Thema: „Schulpolitik nach drei Jahren rot-grüner Landesregierung in Niedersachsen und was dies für Iltens Schulen bedeutet“.
Der schulpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion Kai Seefried
Ilten - "Man brauche als erstes gut ausgebildete, motivierte und engagierte Lehrer", so Seefried. Die haben wir in Niedersachsen. Herausforderung wird sein, dies auch künftig sicherzustellen.
Als zweites müsse Schulpolitik verlässlich sein. Die jetzige Landesregierung habe viele alte Regelungen wieder rückgängig gemacht, die Arbeitszeit der Lehrer verlängert, die vereinbarte Altersregelung gekippt. 1.000 zusätzlich benötigte Lehramtsstellen seien bis heute nicht einmal ausgeschrieben.
Die Unterrichtsversorgung sei um durchschnittlich 4 % gesunken. „Gute Schule funktioniert nur, wenn alle an einem Strang ziehen“, so Seefried. Der Landtagsabgeordnete Kai Seefried sagte: „Durch drei Jahre verfehlter rot – grüner Landeschulpolitik sind bereits über 1.000 Lehrerstellen entfallen.“
Auch die 100 zugesagten Schulsozialarbeiter sind wieder gestrichen worden. Seefried sprach an, dass gute Schulpolitik heute ein Standortvorteil darstellt. Es gilt der Grundsatz „kurze Beine- kurze Wege“, sowie das Erhalten der Wahlmöglichkeiten der Eltern über die Schulform der eigenen Kinder.

Der CDU Ortsverband Ilten setzt sich für ein tragfähiges schulpolitisches Gesamtkonzept welches von der Elternschaft, den Schulvorständen sowie von den Schulleitungen mitgetragen wird ein.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon